Donnerstag, 14. Februar 2013

Macro , die Welt der Details - 1

Hallo meine Lieben,

ich bin ein großer Fan der Macro-Fotografie.
Hierbei werden die kleine Dinge ins Rampenlicht gerückt, die normalerweise leicht übersehen werden. So sieht man als Motive der Macro-Fotografie oft Insekten wie Schmetterlinge oder Libellen, aber auch Wassertropfen und Blumen.
Mich fasziniert hierbei das darzustellen, was dem menschlichen Auge normalerweise entgeht.

Es gibt super viele Fotografen, die die erstaunlichsten Macro-Bilder zaubern können und ich staune jedesmal. Hoffentlich kann ich mich mit viel Übung auch irgendwann zu ihnen zählen.
Jetzt werde ich mir jedenfalls erstmal die verschiedensten Dinge aussuchen, die ich fotografieren möchte  =)


                    Das sind meine ersten Versuche der Macro-Fotografie :  Blumen













Was denkt ihr, wären Motive für die Macro Technik, die man sich nicht entgehen lassen sollte?
Ich bin gespannt auf eure Anregungen =)


PS.: Hier gibt es Möglichkeiten Blogvorstellungen zu gewinnen: Klickt HIER und HIER =)

Eure

Kommentare:

  1. Was für ein schönes Bild! Macro Fotografie - zu schön und ich liebe (!) Detailaufnahmen.

    Mir ging es übrigens am Anfang nicht anders, was den Blitz betrifft. Manchmal bleibt einem auch einfach nichts anderes übrig, aber ich warte dann halt bis zum nächsten Tag und auf viel Tageslicht! :)

    Ich habe es erst gestern gelesen: Wenn man nicht in RAW Format fotografiert, dann kann man auch JPG's als RAW öffnen und bearbeiten. Ist also möglich! :)

    Finde ich super, dass du auch so im "Nieten-Fieber" bist :D Gold finde ich auch ganz toll, besonders was Schmuck betrifft. An Schuhen und Taschen darf es dann aber ruhig mal silber sein!

    Danke an dieser Stelle, für deine lieben Kommentare - ich komme leider nicht immer sofort zum antworten, aber übersehe es nicht ^.^

    AntwortenLöschen
  2. Hey :) Vielen vielen Dank für dein Kommentar! Hat mich sehr gefreut :>

    Wenn du mit einer Spiegelreflex Kamera im Manuellen Modus fotographierst ist Feuerwerke fotographieren schon viel einfacher. Ich probier halt auch was länger rum, muss halt schnell gehen sonst ist das ganze ja schon vorbei :D Ich guck immer, dass ich ne langsamere Verschlusszeit benutze, auf jeden Fall unter 1/60.
    Und dann halt je nach dem wie hell das Feuerwerk ist, bzw wie nah oder entfernt man davon ist passe ich es dann an. Oder versuche es zumindest.

    Bei mir geht's auch sehr sehr oft daneben also mach dir nichts draus, denn Übung macht ja den Meister :D irgendwann schaffen wir das :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinene Tipps =) wenn sich das nächste feuerwerk zeigt, werde ich das mit dem manuellen modus mal ausprobieren

      Löschen
  3. Ich finde du kannst dich auf jeden fall schon dazu zählen, deine Bilder sind genauso wunderschön und inspirierend :) <3

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht doch schon gut aus! :)
    Ganz besonders das erste mag ich sehr.

    Vielen Dank für deine lieben Kommentare auf meinem Blog.
    Ich bin gespannt, wie deine nächsten Macros aussehen werden ;)

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen